BLACKJACK STRATEGIE ÜBEN

BLACKJACK STRATEGIE ÜBEN

Chapter 4

In diesem Kapitel:

 

REIHENFOLGE DER ENTSCHEIDUNGEN

In Kapitel 3 habe ich die Grundstrategie für verschiedene
Regeln und die Anzahl der Decks in einer farbcodierten Tabelle erläutert.

Ich weiß, dass einige Spieler es schwierig finden, die Strategie anhand der Tabelle zu erlernen, weshalb ich die gleiche Strategie als eine Reihe von Regeln präsentiere, die für die meisten Spieler leicht zu verstehen und zu lernen sind. Und damit Sie die Strategie noch einfacher lernen können, habe ich ein paar Möglichkeiten zusammengefasst, die Sie ausprobieren können.

 

PREPARE FLASH CARDS

So habe ich mir vor vielen Jahren die Grundstrategie
gemerkt. Das hat bei mir funktioniert, und das wird es bei Ihnen auch.

 

Flash CardsHolen Sie sich einen Stapel Karteikarten. Sehen Sie sich eine der Tabellen in Kapitel 3 an, die den Regeln und der Anzahl der Decks für das Spiel entspricht, das Sie wahrscheinlich in einer Live-Umgebung spielen werden. Gehen wir von einem Double Deck mit S17 und DAS aus. Notieren Sie auf eine Seite der Karteikarte Ihre Hand und die erste Zeile der Strategietabelle. Das wäre „5-8“. Auf der anderen Seite der Karteikarte notieren Sie die richtige Grundstrategie, in diesem Fall wäre das „immer eine Karte ziehen“. Schreiben Sie nach und nach jede Zeile der Strategietabelle auf eine Karteikarte. Ihre Hand auf die eine Seite und die richtige Strategie auf die andere Seite. Wenn Sie fertig sind, haben Sie einen Stapel mit 29 Karteikarten, den Sie verwenden können, um die Grundstrategie zu lernen.

Gehen Sie pro Tag etwa 10-15 Minuten Ihre Karteikarten durch. Schauen Sie sich zuerst die Seite mit Ihrer Hand an. Überlegen Sie danach, was die richtige Grundstrategie ist. Drehen Sie dann die Karte um, um zu prüfen, ob Sie richtig lagen. Legen Sie die Karten, bei denen Sie falschlagen, zur Seite. Wenn Sie alle Karteikarten durchgegangen sind, nehmen Sie die Karten, bei denen Sie Fehler gemacht haben, und gehen Sie diese erneut durch. Üben Sie jeden Tag, bis Sie die richtige Spielstrategie für jede Hand aus dem Gedächtnis aufsagen können. Wenn Sie eine/n Ehepartner/in oder Freund/in haben, der/die Ihnen bei dieser Übung helfen kann, wird es noch einfacher.

Wenn Sie die Lernkarten ohne Fehler durchgehen können, sind Sie bereit für die nächste Übung.

Correct basic strategy always hit!
 
 

copy strategy chart and fill in the correct strategyGEBEN SIE DIE BLACKJACK STRATEGIETABELLE WIEDER

Am Ende dieses Kapitels finden Sie eine leere Strategietabelle, die nur die Upcard des Dealers und Ihre Hände auflistet. Alles andere ist leer. Machen Sie Kopien der Tabelle oder erstellen Sie eine leere Tabelle und tragen Sie dann die richtige Strategie für jede Hand aus dem Gedächtnis ein. Vergleichen Sie die Strategietabelle, die Sie erstellt haben, mit der Strategietabelle in Kapitel 3. Ihr Ziel ist, die grundlegende Strategietabelle aus dem Gedächtnis wiedergeben zu können. Tipp: Füllen Sie einfach einen Abschnitt der Tabelle aus, z. B. „Hard-Hands“ am ersten Tag, den Abschnitt „Soft-Hands“ am nächsten Tag und den Abschnitt „Paare“ am folgenden Tag. Dadurch wirkt diese Aufgabe weniger erdrückend.

Wenn Sie die Karteikarten ohne Fehler durchgehen können,
sind Sie bereit für die nächste Übung.

 
 

Practice blackjackBLACKJACK MIT EINEM KARTENDECK ÜBEN

Nehmen Sie ein Kartendeck und legen Sie eine 2 aufgedeckt auf den Tisch. Geben Sie sich zwei aufgedeckte Karten und entscheiden Sie aus dem Gedächtnis, wie Sie die Hand gegen die 2 als Upcard des Dealers spielen sollten. Prüfen Sie anhand Strategietabelle, ob Sie richtig lagen. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit zwei weiteren Karten, bis Sie das Deck komplett durchgegangen sind. Mischen Sie das Deck erneut, legen Sie die 3 als Upcard des Dealers auf den Tisch und geben Sie sich erneut zwei aufgedeckte Karten. Überlegen Sie, wie Sie die Hand spielen würden, dann überprüfen Sie die Strategietabelle, um sicherzustellen, dass Sie richtig liegen. Wiederholen Sie dies und ändern Sie jeweils die Upcard des Dealers auf 4, 5, 6 usw. Diesen Vorgang wiederholen Sie für alle zehn Upcards des Dealers. Ziel ist es, jede Hand richtig zu spielen. Hinweis: Es wäre hilfreich, wenn Ihnen jemand die Karten austeilen könnte.

Sie können diese Übung für Soft-Hands und Paare ausprobieren. Aber dieses Mal legen Sie die Soft Hand (oder das Paar) auf den Tisch (z. B. A-2 oder 2-2). Dann gehen Sie das Deck durch, nehmen die Karten nacheinander auf und gehen davon aus, dass es jeweils die Upcard des Dealers ist. Zum Beispiel legen Sie A-2 auf den Tisch (Ihre Hand) und decken eine 2 auf. Die richtige Strategie für ein Double-Deck, S17, DAS Spiel lautet: Hit - eine weitere Karte ziehen. Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Soft-Hands und Pair Splits.

 

VERWENDEN DES COMPUTERS ODER SMARTPHONES

Ich werde auf die Software eingehen, die ich benutze, wenn ich Studenten die Blackjack-Grundstrategie beibringe. Sie heißt Blackjack Mentor und ist für Android und iPhone Smartphones, Microsoft Windows für PCs und Palm OS/Pocker PCs erhältlich. Hier sind ein paar Beispiele, wie Ihnen dieses Programm dabei helfen kann, die Grundstrategie zu lernen.

Der Übungsmodus („Drill Mode“) des Programms ermöglicht, dass zufällige Blackjack-Hände angezeigt werden. Sie müssen das richtige Play dazu wählen. Das Programm merkt sich, wann Sie richtig oder falschlagen und wählt mitunter die Hände, bei denen Sie noch die meisten Probleme haben. Sie können auch bestimmte Hände zum Üben auswählen und Ihre Fehlerstatistiken für den Übungsmodus anzeigen.

Der „Memorize Mode“ (Gedächtnis-Modus) zeigt eine leere Strategie-Tabelle. Dieser Modus ermöglicht es Ihnen, das richtige Play in die Zellen einzutragen, wie bei der Übung mit Papier und Bleistift, die ich vorhin beschrieben habe. Die Software warnt Sie, wenn Sie einen falschen Spielzug eingeben und markiert den Fehler. Die Software verfügt über 100 Tabellen mit einer Vielzahl von Blackjack-Regeln und Decks.

Jetzt haben Sie mehrere Möglichkeiten, die Grundstrategie auswendig zu lernen, sodass es keine Ausreden mehr gibt. Eine Sache möchte ich noch hinzufügen: Sie können jederzeit eine Strategiekarte beim Live-Spiel nutzen, wenn Sie vergessen haben, wie man eine Hand spielt. Diese Karten sind vollkommen legal. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie sie jedoch nicht auf den Tisch legen, sondern in der Hand halten. Hinweis: Ich empfehle den folgenden Satz an Strategiekarten, weil sie präzise und einfach zu verwenden sind: Don Schlesingers Ultimative Strategiekarten und Kenneth R. Smiths Blackjack-Strategiekarten.


Blackjack monitor
 

Playing blackjack on your mobile phone

 

 

LEERE STRATEGIETABELLE:PDF Download

blank blackjack strategy chart

 

BLACKJACK-STRATEGIE ÜBEN

Nicht nur Neulinge vergessen beim Blackjack-Spiel in einer Live-Umgebung schon mal im Eifer des Gefechts, wie man richtig spielt. Manchmal kommen sogar erfahrene Spieler durcheinander.

Ist Ihnen Folgendes beispielsweise schon einmal passiert? Sie machen Ihren Einsatz und der Dealer gibt Ihnen ein 9er-Paar. Die Upcard des Dealers ist eine 9. Und plötzlich zeigt der Dealer in Ihre Richtung und wartet auf ein Signal von Ihnen. Sie haben daheim die grundlegende Spielstrategie hundert Mal wiederholt, aber jetzt haben Sie ein Blackout und Ihre Strategiekarte haben Sie zu Hause gelassen. Ihre Mitspieler werden langsam ungeduldig, wenn Sie auf Ihre Hand starren und versuchen, sich zu erinnern, ob Sie bei einer 18 stehen oder die 9er teilen sollen. Frustriert bewegen Sie widerwillig Sie Ihre Hand über Ihre Karten, um dem Dealer zu zeigen, dass Sie Stand spielen möchten, was übrigens nicht das richtig Play wäre. Die richtige Strategie gibt an, dass Sie ein 9er-Paar teilen sollten.

Es ist eine Sache, die Grundstrategie zu Hause auswendigzulernen, aber eine ganz andere, sich bei all der Aufregung in einem Live-Spiel daran zu erinnern. Ganz gleich, ob Sie ein neuer oder erfahrener Spieler sind – ich habe ein einfaches Verfahren entwickelt, mit dem Sie sich ganz leicht an die richtige Spielentscheidung erinnern können.

 
 
Step 1

ANGENOMMEN, DIE REGELN ERLAUBEN EIN AUFGEBEN

Aufgeben hat Vorrang vor allen anderen Spielentscheidungen, sodass Sie sich als erstes fragen sollten: Soll ich aufgeben? Sie sollten inzwischen wissen, dass die Hände, bei denen Sie aufgeben sollten, dann vorkommen, wenn die Upcard des Dealers entweder eine 9, 10 oder A ist. Daher sollten Sie sich die Upcard des Dealers ansehen. Wenn es eine 9, 10 oder ein A ist, nenne ich sie Schlüsselkarten zum Aufgeben. Sie sollten sich Ihre Hand genau ansehen und sich daran erinnern, ob Sie gemäß der Grundstrategie aufgeben sollten oder nicht. Wenn Ihre Antwort „Nein“ lautet oder die Upcard des Dealers keine 9, 10 oder A ist, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

 
 
Step 2

TEILEN VON PAAREN

Ihre nächste Entscheidung lautet: teilen oder nicht. Wenn Sie kein Paar haben, machen Sie weiter mit Schritt 3. Wenn Sie ein Paar haben, sollten Sie überlegen, ob sie gemäß der Pair-Splitting-Grundstrategie teilen sollten.

Pair Splitting
 
Step 3

DOUBLING (VERDOPPELN)

Ihre nächste Entscheidung lautet: Verdoppeln oder nicht. Die Schlüsselkarten sind in diesem Fall die ersten Karten in der Hand. Wenn Sie eine Zwei-Karten- 8, 9, 10, oder 11 oder eine Soft Hand haben, können Sie verdoppeln, gemäß den Grundstrategie-Spielregeln für das Verdoppeln.

blackjack doubling
 
Step 4

HIT ODER STAND

Die letzte Entscheidung, die Sie treffen, lautet, ob Sie nach der Hit oder Stand Grundstrategie Regel Hit oder Stand spielen sollten. Zusammenfassend gesagt: Halten Sie sich an den folgenden logischen Entscheidungsprozess, um zu bestimmen, wie Sie jede Blackjack-Hand ausspielen, die Sie erhalten.

 
what to choose? hit or stand?
 

BEISPIEL FÜR DIE VERWENDUNG DER STRATEGIEKARTE

 
10-4 AND THE DEALER’S UPCARD OF 10.
Probieren wir ein paar Hände aus, damit Sie den Dreh rauskriegen.
Angenommen, Sie erhalten die folgende Hand:
  • 10-4 UND DIE 10 ALS UPCARD DES DEALERS.

Sie spielen ein Sechs-Deck-Spiel mit S17, DAS und LS. Da der Dealer eine Schlüsselkarte (10) für eine mögliche Aufgabe hat, ist Ihre erste Entscheidung, ob Sie Ihre Hand aufgeben oder nicht. Laut der grundlegenden Spielstrategie lautet die Antwort „Nein“. Gehen Sie also weiter zum nächsten Schritt: dem Teilen von Paaren. Da Sie kein Paar haben, können Sie diese Entscheidung überspringen und zur dritten weitergehen: Verdoppeln. Auch hier haben Sie keine Schlüsselhand zum Verdoppeln, gehen Sie also zur letzten Entscheidung: Hit oder Stand. Die richtige Grundstrategie ist, bei einer Hard 14 zu ziehen, wenn der Dealer eine 10 hat.
 

A-7 AGAINST DEALER’S UPCARD OF 9
Probieren Sie diese Hand aus. Sie spielen das gleiche Spiel und erhalten:
  • A-7 GEGEN DIE 9 ALS UPCARD DES DEALERS

Der Dealer hat eine Schlüsselkarte für eine Aufgabe, aber Sie sollten wissen, dass man mit Soft-Hands nicht aufgibt. Daher treffen Sie die nächste Entscheidung: Teilen (Splitting). Sie können nicht teilen, da Sie kein Paar haben, also weiter mit dem Verdoppeln. Sie haben eine Soft-Hand, eine potenzielle Situation zum Verdoppeln. Daher müssen Sie jetzt entscheiden, ob Sie Ihre A-7 gegenüber der 9 als Upcard des Dealers verdoppeln. Die Antwort ist natürlich „Nein“, daher treffen Sie die nächste Entscheidung: Hit oder Stand. Nach der grundlegenden Spielstrategie sollten Sie mit A-7 eine weitere Karte ziehen, wenn die Upcard des Dealers eine 9 ist.

Wenn Sie Blackjack in einer Live-Umgebung spielen, werden Sie die Entscheidungsfolge in Ihrem Kopf schnell ablaufen lassen können...

surrender -> pair split -> double -> hit or stand

... in dieser Reihenfolge, vor allem, wenn Sie sich an die Schlüsselkarten für Aufgeben, Teilen und Verdoppeln erinnern.

 
keycards decision

Mit ein wenig Übung wird es immer einfacher, den obigen logischen Ablauf für die Entscheidung abrufen zu können. Beachten Sie, dass der häufigste Spielzug, Hit oder Stand, die letzte Entscheidung sein sollte, die Sie treffen. Die Reihenfolge ist: Aufgeben, Paare teilen, verdoppeln und schließlich Hit oder Stand.

 
Wenn Sie die obigen Blackjack-Ratschläge befolgen, werden Sie feststellen, dass der gesamte
Entscheidungsprozess, wie Sie Ihre Hand spielen sollten, immer einfacher und stressfreier wird.
Dies wiederum führt zu weniger teuren Spielfehlern.

 

WICHTIGSTE ERKENNTNISSE:

  • Erstellen Sie Karteikarten, um die grundlegende Spielstrategie zu lernen.
  • Tragen Sie die grundlegende Strategie-Tabelle in eine leere Tabelle ein.
  • Üben Sie mit einem Kartendeck Ihre Blackjack-Grundstrategie.
  • Verwenden Sie Ihren Computer oder Ihr Smartphone, um die Grundstrategie zu lernen.
  • Bringen Sie eine Strategiekarte mit, wenn Sie in einer Live-Umgebung spielen, so dass Sie immer die richtige Spielentscheidung treffen können.

 

TESTEN SIE SICH SELBST

Versuchen Sie, die folgenden Fragen anhand der Informationen in Kapitel 4 zu beantworten.

  1. Nennen Sie drei Möglichkeiten, sich die grundlegende Spielstrategie zu merken.
  2. Wie können Sie Karteikarten vorbereiten, um die Grundstrategie auswendig zu lernen?
  3. Wie kann man ein Kartendeck nutzen, um die grundlegende Spielstrategie zu meistern?
  4. Es gibt Softwareprogramme, die Sie auf Ihrem PC oder Smartphone installieren können, um die Grundstrategie zu üben. Richtig oder falsch?
  5. Was sollte man immer dabei haben, wenn man Blackjack spielt?
  6. Wie lautet die Reihenfolge der Entscheidungsfindung?
  7. Welche Schlüsselkarten helfen Ihnen dabei, sich zu erinnern, ob Sie aufgeben, teilen oder verdoppeln sollten?

Answers

  1. Sie können die farbcodierten Strategie-Tabellen (versuchen Sie die Hintergrundfarben für jede Entscheidung zu visualisieren), Strategietabellen mit den Spielregeln, Karteikarten, eine leere Strategietabelle, ein Kartendeck oder ein Blackjack-Software-Trainingsprogramm verwenden.
  2. Notieren Sie „Ihre Hand“ auf eine Seite der Karteikarte und die richtige „Grundstrategie“ auf die andere Seite. Gehen Sie Ihre Karteikarten nacheinander durch, sehen Sie sich die Seite mit Ihrer Hand an und sagen Sie die Ihrer Meinung nach korrekte Strategie auf. Danach drehen Sie die Karteikarte um, um zu überprüfen, ob die Strategie richtig war. Wiederholen Sie den Vorgang, bis Sie die Karten konsequent durchgehen können, ohne irgendwelche Fehler zu machen.
  3. Drehen Sie eine Karte um, die die Upcard des Dealers darstellt. Danach legen Sie zwei Karten offen auf den Tisch (Ihre Hand) und entscheiden, wie das richtige Play ist. Wiederholen Sie den Vorgang. Machen Sie das gleiche für Soft-Hands und dem Teilen von Paaren, aber kehren Sie den Prozess um. (Legen Sie Ihre Zwei-Karten-Hand auf den Tisch, drehen Sie dann eine Karte nach der anderen um und sagen Sie, wie man die Hand spielt.)
  4. Richtig.
  5. Strategiekarte.
  6. Aufgeben → Teilen von Paaren → Verdoppeln → Hit oder Stand.
  7. Aufgeben: 9, 10, A als Upcard des Dealers; Teilen von Paaren: ob Sie ein Paar haben; Verdoppeln: Ihre erste Zwei-Karten-Hand, die 8, 9, 10 oder A ergibt oder Sie haben eine Soft-Hand.
Verfasst von